60 Plus

Aktiv im Alter

Übersicht / Zusammenfassung

Ältere Computer-Nutzer haben andere Bedürfnisse und Interessen als jüngere. Darum stellen wir, das Team von PC-Hilfe Nord, uns darauf besonders ein. Ruhige Erklärungen, keine Überfrachtung mit (überflüssigen) Fachausdrücken. Und damit Sie wissen, wovon wir reden: Günther Mumme (der Firmengründer) ist Jahrgang 1945, also auch schon im Rentenalter.

Ihr Computer wird nicht nur repariert sondern auf Ihren Wunsch hin auch altersbedingten Erfordernissen angepasst. Und wenn einmal Wissensbedarf zu Windows oder zu diesem oder jenem Programm vorliegt, helfen wir auch mit verständlichen und nachvollziehbaren Erklärungen und Hilfestellungen.

In Hinblick auf stark zunehmende Angriffe durch böswillige Schad-Software („Malware“, Oberbegriff: Computer-Viren), Daten-Diebstahl von PINs, TANs, Passworten, …) sind wir die richtigen Partner.

Wir (mit den ersten grauen Haaren) erleben vieles anders

Kennen Sie das? Ein jüngerer Mensch, beispielsweise das Kind oder ein Enkel helfen Ihnen in Sachen Computer. Sie erleben fast nur viel zu schnelle Aktionen, Fremdworte, und Sie spüren förmlich die Ungeduld, weil manchmal eine Erklärung mehrfach gegeben werden muss.

Ältere Menschen leben und erleben vieles anders als jüngere. Das ist nun einmal so. Ich als Inhaber der PC-Hilfe Nord weiß, wovon ich rede. Ich bin nämlich jenseits der 60 und erlebe tagtäglich, dass sich die Welt um mich herum ändert. Vieles wird schneller, hektischer, sehr oft oberflächlicher. Kaum jemand nimmt sich die Zeit, den anderen wirklich zu verstehen. Und ich brauche mitunter auch mehr Zeit als meine Kinder, um komplexe Dinge richtig zu erfassen.

Wir Senioren aber wissen eines genau: In der Ruhe liegt die Kraft. Dass Sie im Renten-Alter mit Computern umgehen, PCs wahr­schein­lich als Werkzeug nutzen und vielleicht auch noch Spaß daran haben, das spricht für Sie. Sie sind jung geblieben. Auch wenn Sie Respekt vor dem Computer haben, Angst wird es wohl kaum sein. Trotz der eben beschriebenen Dynamik in der Geschäftswelt gilt stets eines: Wir nehmen uns so viel Zeit für Sie, wie es gut für Sie ist. Und wir versuchen, erforderliche Fachbegriffe so zu verwenden und zu erklären, dass sie begreifbar sind. Wichtig ist auch: Wir
gehen gezielt auf Ihre Wünsche ein,
egal wie speziell sie auch sind. Das ist unser Credo.

▲ nach oben …

Was gut für Sie ist

Um diesen speziellen Anforderungen für Seniorinnen und Senioren gerecht zu werden, kommen prinzipiell nur mein Sohn oder ich selber zu älteren Auftraggebern. Auf Wunsch erledigen wir alle erforderlichen Aufgaben ohne Sie (als Kunde) mit fachlichen Begriffen und Kommentaren zu belasten. Das bedeutet aber nicht, dass wir immer still und leise unsere Arbeit verrichten, ohne Sie zu informieren. Wenn Sie es möchten, erklären wir Ihnen so viel, wie Sie an Informationen verlangen. Und das dann natürlich in einer Form, welche Ihren Interessen gerecht wird. Sie sollten dann auch ausgiebig fragen und auch nachfragen, wenn wir unsere Erklärung zu fachlich verfasst haben.

In jedem Fall aber gilt: Wenn wir Sie über Gefahren oder Gefähr­dungen irgendwelcher Art informieren müssen, dann tun wir das auch. Meist betrifft dieses Schadsoftware, sogenannte Malware. Das sind Dinge, die Sie vielleicht unter den Begriffen Viren, Würmer, Trojanische Pferde / Trojaner, Phishing, Pharming, oder ähnlich schon einmal gehört haben. Gleiches gilt, wenn wir Schwachstellen in der Hardware (Computer oder Zubehör) entdecken und diese in absehbarer Zeit behoben werden sollten.

Nach getaner Arbeit werden wir Ihnen ggf. entsprechende Hinweise geben, falls ein geändertes Verhalten Ihrerseits eine Wiederholung des Fehlverhaltens des Computers verhindern kann. (Mit anderen Worten: Wir erklären Ihnen im Falle eines Falles, was Sie anders machen sollten, um Probleme zu vermeiden.)

Insbesondere, wenn Sie Ihre Bankgeschäfte (Homebanking) oder andere vertrauliche Dinge mit dem Computer erledigen, sollten Sie uns über diesen Umstand informieren. Wir zeigen Ihnen Wege auf, dass Sie dieses mit einem höchsten Maß an Sicherheit tun können. Etwas weiter unten können Sie mehr darüber erfahren.

▲ nach oben …

Fehler des Computers

Wenn Ihr Computer nicht mehr richtig oder überhaupt nicht mehr läuft, dann werden wir den Fehler auch finden. Manchmal stellt sich dann die Frage, ob sich eine Reparatur noch lohnt oder nicht. Je nach Sachlage werden wir mit Ihnen gemeinsam entscheiden, was Sinn macht. Unser Bestreben ist dabei ganz klar, dass die Kosten so gering wie möglich gehalten werden. Neue Hardware (sprich neuer Computer) ist fast immer die einfachste, oft aber nicht die preis­wer­teste Lösung. Wir denken immer daran, dass Sie sich an genau die­sen Rechner gewöhnt haben und ihn (den PC) eigentlich auch behalten wollen …

Ach ja, um Interessenskonflikte zu vermeiden, verkaufen wir Ihnen keinen Computer. Wir geben Ihnen gerne Ratschläge, was sinnvoll ist und was nicht; wenn es sein soll, holen wir auch den (neuen) Rechner dort ab, wo Sie ihn gekauft haben. Aber die Rechnung für das Teil wird immer auf Ihren Namen laufen und von einem Unter­nehmen, welches nicht unseres ist, ausgestellt sein.

Egal ob Reparatur oder es doch ein neuer (oder anderer gebrauch­­ter) Computer sein soll bzw. muss, wir werden dafür sorgen, dass alles wieder so läuft, wie es vor dem Fehler war. Bilder, Briefe, Musik, oder was auch immer Sie auf dem PC gespeichert hatten, werden wir in fast allen Fällen übertragen können. Das bedeutet dann, dass Sie nach erfolgreichem Abschluss unserer Arbeiten wie gewohnt weiter arbeiten können.

Zum guten Schluss notieren wir Ihnen auch gerne, was wir warum repariert, geändert oder ersetzt haben. Damit können Sie dann auch die jungen, dynamischen Mitglieder Ihrer Familie überzeugen, dass dieses der richtige Schritt war. „Aber Oma, ach Opa, das hätte ich doch auch machen können, und das war doch bestimmt nicht not­wendig …“. Diesem Satz werden Sie dann ruhig begegnen können und das Argument, dass die Leute von PC-Hilfen Nord recht schnell gekommen sind, tut oft ein Übriges.

▲ nach oben …

Hilfe zu Programmen oder Windows™ (zur Software)

Die Hardware, also der Computer oder das Notebook, sind selten die Ursache eines Fehlers. In der überwiegenden Zahl der Fälle ist das Betriebssystem (z.B. Windows) oder ein Programm der Verur­sacher. Viren und andere Schadsoftware sind auch nichts anderes als Programme. Selbst für erfahrene Laien ist die wirkliche Ursache nicht immer erkennbar. Aber dafür sind wir ja da.

Wir suchen die wirkliche Ursache und werden den Fehler besei­tigen. Und die Daten, welche Sie mit dem Programm gespeichert haben, werden für Sie auch weiterhin verfügbar sein. Das verspre­chen wir Ihnen. Dabei ist uns die Sicherheit wichtiger als Schnellig­keit, was auch Ihren Interessen dient.

Probleme gibt es allerdings mitunter bei „geerbten“ Computern. Die Erbfolge ist dann meist von der jüngeren Generation zur älteren. Also, wenn Sie von der Tochter, dem Sohn oder einem Großkind den Rechner bekommen haben. Der Computer lief einwandfrei und CDs oder DVDs mit den Programmen oder dem Windows waren nicht dabei oder liegen nur als Datensicherung in Form einer selbst ge­brann­ten CD/DVD) vor. Wir haben in solchen Fällen ein echtes Problem, wenn Sie uns keine Original-CD vorlegen können wir aber genau den Datenträger brauchen. Also, wenn das Windows nicht richtig läuft, dann brauchen wir zur Korrektur eine Windows-CD. Oder eine Original-Lizenz bzw. den entsprechenden Aufkleber. Obwohl eine Sicherungskopie praktisch immer den gleichen Zweck erfüllen würde, werden wir diese ohne den Nachweis einer gültigen Lizenz nicht nutzen. Es wäre illegal, und darauf lassen wir uns nicht ein. Wir werden auch in diesen Fällen einen Weg finden, der Ihren und unseren Interessen entgegen kommt. Allerdings sind meist Kosten damit verbunden.

▲ nach oben …

Viren und Schadsoftware

Betrügereien mittels des Computers sind ein riesiges Geschäft. Vor
Schadsoftware ist heutzutage niemand zu 100% geschützt. Absolut niemand. Egal, ob jung, ob alt. Ob Privat, Unternehmen oder Behör­de. Vor einigen Jahren hat ein noch nicht einmal 18 Jahre alter Jüng­ling aus Rotenburg a.d. Wümme (in Norddeutschland) ein kleines aber gemeines Programm erstellt, welches immensen Schaden angerichtet hat. Es ist bekannt, dass damals die Landesregierung in Bayern mehrere Tage Ausfall der EDV beklagen musste, weil das System mit dieser Schadsoftware infiziert worden ist und tausende Rechner mit dem Virus befallen waren. Und solche Institutionen wie große, staatliche Verwaltungsapparate verfügen ja nun wirklich über Top-Fachleute im Bereich der EDV und Datensicherheit. Es war nur niemand auf die Idee gekommen, dass mit extrem primitiven Mitteln und relativ wenig Wissen solch ein Schaden angerichtet werden kann.

Leider ist es ohne Probleme möglich, e-Mailadressen beispielsweise nach Altersgruppen zu kaufen. Gerade Senioren werden von Betrü­gern als leichte Beute angesehen; ob nun zu Recht oder nicht, das sei dahin gestellt. Und die „bösen Buben“ sind ausgesprochen gerissen! Es ist recht einfach, dass diese Herrschaften Ihnen eine e-Mail sen­den und als Absender jemand erscheint, der (oder die) Ihnen ver­traut ist und Sie haben schon mehrere Mails von jener Person emp­fangen. Sie sehen also Ihre Tochter oder den Sohn als Absender der e-Mail, in Wahrheit ist es aber ein betrügerisches Unternehmen oder auch ein einzelner Gauner, der es nur auf Ihr Geld abgesehen hat.

Auf solchen (aber auch verschiedenen anderen) Wegen werden Schad­programme auf Ihren Rechner aufgespielt, welche einen immen­sen, auch finanziellen Schaden anrichten können. – Sie
haben gewiss schon davon gehört, dass Konten der Betroffenen bis zum Limit der vereinbarten Überziehung geplündert worden sind. Natürlich betrifft das nicht nur Ältere, aber die Gefahr ist in jedem Fall gegeben.

Durchsicht und Säubern des Rechners

Egal, ob Sie uns nun wegen Viren, Würmern, Trojanern oder anderer Schadsoftware gerufen haben oder nicht, wir werden Ihnen anbie­ten, den Rechner auf diese ungebetenen Gäste zu durchsuchen und entsprechend zu bereinigen. Wir werden Ihnen selten sagen kön­nen, auf welchem Wege Sie den Rechner „infiziert“ haben. Wir wer­den Ihnen aber für den aktuellen Zeitpunkt einen sauberen Rechner übergeben. Das gilt natürlich erst recht, wenn Sie uns wegen eines scheinbar anderen Fehlers gerufen haben und sich während der Feh­lersuche erst herausstellt, dass ein Virus die eigentliche Ursache des Fehlverhaltens Ihres PCs war.

Schutz vor neuen Infizierungen (Virus-Infektionen)

Wir werden Ihnen ausführlich die Gefahren schildern und auch Wege aufzeigen, wie Sie sich weitgehend gegen solche Programme schützen können. Weitgehend, denn einen 100%-igen Schutz kann es nie geben. Das umfasst auf der einen Seite Verhaltensmaßregeln, welche es zu beachten gilt. Andererseits sind es aber auch hilfreiche Programme, welche wir Ihnen empfehlen und auf Wunsch auch installieren. Selbstredend erklären wir Ihnen auch den Umgang damit so, dass Sie selber ein gewisses Maß an Sicherheit verspüren.

Bei einem Befall durch Malware (Schad­soft­ware)

Auch wenn Sie alle unsere Angebote angenommen und absolute Vorsicht haben walten lassen, Malware kann sich dennoch einmal auf Ihren Rechner einnisten. In einem Solchen Fall rufen Sie uns einfach auf der Hotline  0152-54 22 04 32 an. Wir sagen Ihnen dann, was Sie bis zu unserem Eintreffen tun oder auch besser lassen soll­ten. Hilfe kommt dann so schnell wie möglich, denn dieses sind schon sehr ernste Fälle, welche einer intensiven Betreuung bedür­fen. Schadenbegrenzung steht hier an erster Stelle.

▲ nach oben …

Hilfe zu bestimmten Anwendungen,
Lösung von Problemen

Gibt es eigentlich Probleme, welche altersbedingt sind und bei jün­geren Menschen so gut wie nie auftreten? Unsere Antwort: Ein klares JA! — Die Lebenserfahrung hat uns gelehrt, dass es mitunter besser ist, zuerst zu fragen und dann zu handeln. Bevor etwas noch mehr kaputt geht. Das ist mitunter ein Vorteil, nicht aber immer.

Und dazu kommt auch, dass manche Anwendungen so „verquert“ gestaltet sind, dass eigentlich nur jüngere Menschen intuitiv, ohne jegliches Nachdenken damit zurechtkommen. Es ist jene Generation, die mit Computern groß geworden ist und deren Denken sich in manchen Dingen doch von unserer Gedankenwelt unterscheidet.

Neue Version eines Programms oder
Hardware

Sie haben eine neue Version eines beliebigen Programms. Oder die Hardware wie beispielsweise die Soundkarte wurde erneuert. Und nun sieht alles anders aus als gewohnt und Sie finden wichtige Funk­tionalitäten nicht wieder.

Unser Vorschlag: Schreiben Sie sich auf, was Sie machen wollen. Für uns ist weniger wichtig, wie es früher ging, wir möchten gerne wis­sen, was Sie erreichen wollen. So finden wir den Weg zum Ziel. Bei­spiel: Sie möchten in der Textverarbeitung auch die Schreib­rän­der angezeigt bekommen und sehen in der neuen Version des Word nicht, wie es geht. Uns hilft es dann nicht immer sehr viel, wenn Sie uns sagen, mit welchen Menü-Auswahlen der Tastenkombinationen Sie früher zum Ziel gelangt sind. Das Ziel an sich, hier das Einblen­den der Textbegrenzungen, das ist für uns wichtig.

Wie auch immer, wir helfen Ihnen. Auch, wenn wir gemeinsam etwas trainieren müssen, Sie können es später. Dafür sind wir da.

Geht das mit meinem Programm?

Oft stellt sich die Frage, ob dieses oder jenes Vorhaben mit einem Programm realisierbar ist, welches bereits auf dem PC ist. Wir sagen Ihnen gerne, ob es machbar und auch sinnvoll ist, bei Bedarf erklä­ren wir Ihnen auch, wie es geht.

Es kann aber auch sein, dass wir Ihnen von manchen Dingen abraten. So ist es durchaus möglich, mit einer Textverarbeitung Bilder zu zeich­nen. Aber ist das der tiefere Sinn? Sie haben garantiert mehr Freude an der Sache, wenn solch ein Programm genau für den Zweck geschaffen worden ist. Und wie Sie das erstellte Bild dann in den Brief bekommen, das zeigen wir Ihnen auch so, dass es optimal wird.

Was brauche ich, um …

Sie wollen auf dem Keyboard eine selbst ausgedachte Komposition spielen und anschließend die Noten fertig im Computer nachlesen können? Oder Sie wollen mit dem PC Ihre Wetterstation über­wa­chen und auswerten? Oder Sie möchten den Computer für eine beliebige andere Aufgabe nutzen? Wir helfen Ihnen, das zu reali­sie­ren. Wir sagen Ihnen auch im Vorwege, welche Kosten da in etwa auf Sie zukommen, wenn Sie sich dieses oder jenes beschaffen müssen.

Kann ich gratis auch ins Ausland
telefonieren?

Die Kinder sind längst aus dem Haus und vielleicht ganz weit weg, fernstes Ausland. Und dann ist das Telefonieren mit den normalen Anbietern recht teuer. Die Telefonie über den Computer ist grund­sätzlich möglich, eigentlich auch immer billiger. Wir erkunden, ob es auch bei Ihnen möglich ist und achten auch darauf, dass Sie nicht in irgendeiner „Abzockerfalle“ landen.

Soll ich den alten PC meines Enkels über­nehmen?

Das ist eine schwierige Frage, eine faire und gerechte Antwort darauf ist meist noch schwerer zu geben. Wenn Sie uns aber fragen, werden wir Ihnen auch eine ehrliche Antwort geben. Auch einen angemessenen Preis für solch ein Teil können wir Ihnen in den meisten Fällen sagen. Die Entscheidung wird immer bei Ihnen liegen.

Zur konkreten Beurteilung allerdings müssen wir schon wissen, was Sie künftig mit dem PC machen werden oder machen möchten. Davon hängt auch stark ab, ob die vorhandene Konstellation des Computers Ihren existierenden Bedürfnissen entspricht.

Was mache ich mit meinem alten
Computer?

Einfach in die Tonne? Nein, das geht nicht. Dagegen sprechen Gesetze und Verordnungen. Wir zeigen Ihnen gerne auf, wie Sie das Teil los werden. Das kann sein, dass wir jemanden an der Hand haben, der einfach zu arm ist, um dem Kind oder sich selbst einen PC zu kaufen oder aber wir entsorgen den Computer fach- und umwelt­gerecht.

Altersbedingte Barrieren und Handicaps…

Im Alter stellen sich mit hoher Sicherheit diese oder jene „Zipper­lein“ ein. Vielfach sind es die Augen, die schon einmal besser waren, manchmal behindert auch dieses oder jene Einschränkung meine Arbeit am Computer. — Wir haben uns der Barrierefreiheit ver­schrie­ben und geben uns die größte Mühe, Ihnen in solchen Fällen zu helfen. So weit als möglich, werden wir die Technik dem Men­schen anpassen. Nur so geht es, und nicht umgedreht. Näheres zu diesem Thema finden Sie bei uns in diesem Teil unserer Homepage.

▲ nach oben …

Kompetenz in Sachen EDV